Starke Blutung

 

·         beruhigend auf den Hund einwirken

·         auch beruhigend auf die anderen Personen einreden, Panik hilft niemandem !

·         Hund anleinen bzw. festbinden (der Hund könnte im Schock davon laufen, z.B. in ein Auto),

·         zum Selbstschutz: nur wenn der Hund sehr aktiv scheint, Maulkorb oder Maulschlinge anlegen,

·         den Hund in die stabile Seitenlage bringen

·         die Atemwege müssen frei sein

 

SYMPTOME

·         sichtbare Wunde mit extrem starkem Blutverlust 

·         möglicherweise spritzt Blut hellrot aus der Wunde

 

NOTFALLMASSNAHMEN

·         es muss sofort gehandelt werden 

·         wenn möglich die Blutung sofort durch Druck auf die Arterie mit Daumen oder Finger stoppen -

         um weitere lebensgefährliche Blutverluste zu vermeiden

 

         1 DRUCKVERBAND ANLEGEN

·         die Wunde mit sterilem Vliess abdecken

·         eine aufgerollte Mullbinde auf das Vliess drücken und mit einer Mullbinde fixieren

·         der Druck soll so stark sein, dass die Wunde nicht mehr blutet

 

         2 NUR IM NOTFALL: KÖRPERTEIL ABBINDEN

·         WICHTIG: nur im absoluten Notfall

 

TRANSPORT ZUM TIERARZT 

·         wenn möglich einen Helfer organisieren, herbeirufen oder herwinken, auch ggf. auch laut um

         Hilfe rufen

·         vorab mit Tierarzt telefonisch Kontakt aufnehmen

·         sicherstellen daß die Praxis oder Klinik geöffnet hat

·         die Fahrt zum Tierarzt sollte so schnell wie möglich erfolgen, dabei darf man aber keine

          unnötigen Risiken auf sich nehmen

·         wenn man selbst zu aufgeregt zum Autofahren ist sollte man jemand Anderes bitten dies zu

         übernehmen

·         den Hund während des Transports in eine wärmende Decke einwickeln, Thermodecke

         ( Goldfolie ) verwenden