KontakT

 

Geschäftsstelle:

Frau

Ginette Hufschmid

Dittingerstrasse 17, 4053 Basel 

Tel. 061 361 56 60

boxerhundeclub@datanetworks.ch

 

 

 

 

 
 
 

Protokoll der 74. GV 

  

Basel, 19. Februar 2017

 

 

SCHWEIZERISCHER BOXER-CLUB

ORTSGRUPPE BEIDER BASEL

Protokoll der 75. Generalversammlung

SBC OG beider Basel vom Donnerstag, 15. Februar 2018

in der Clubhütte in Allschwil

 

Anwesend:    32 Mitglieder, 1 Gast, absolutes Mehr: 17 Stimmen

 

Entschuldigt: Saskia Aebi, Michaela Bechtel, Helen Berger, Winfried Bonn, Walter Bucher, Dennis Edler, Karen Facqueur, Inge Frick, Rosine Hofmann, Claudine Lienhart, Doris Lutz, Trudi + Heinz Merzweiler, Sabrina Mösch, Anita und Werner Schaltenbrand, Franziska Speiser, Beatrice Trythall, Dany Wäckerlin

                       

Beginn: 19.15 h

 

  1. Begrüssung:

    Der Präsident begrüsst alle Anwesenden, dankt für das zahlreiche Erscheinen und lädt alle nach der GV zu einem Imbiss ein. Die Versammlung wurde statutengemäss einberufen; gegen die Traktanden­liste gibt es keine Einwände.

     

  2. Wahl der Stimmenzähler:

    Einstimmig gewählt: Dominik Stenz

     

  3. Protokoll der 74. GV vom 16.02.2017

    Das Protokoll lag zur Einsicht im Clubhaus auf und wurde im Internet publiziert. Es sind keine Einwände eingegangen. Somit gilt das Protokoll als genehmigt und wird der Verfasserin verdankt.

     

  4. Mutationen:

    Mitgliederbestand per 01.01.2017                                            93           Personen

    Neueintritte im laufenden Jahr                                                   9           „            

    Austritte                                                                                   2           „            

    Streichung wegen Nichtbezahlen Mitgliederbeitrag 2017             2           „

    Mitgliederbestand per 31.12.2017                                            98           Personen

    Per 01.01.2018 haben wir 7 Neumitglieder, so dass die magische Zahl 100 überschritten wird.

    Jahresberichte:

  5. a)        des Präsidenten:

    wurde zusammen mit der Einladung zur GV verschickt und auf der Homepage publiziert.

          b)       der Kassierin:

    Erfolgsrechnung und Bilanz wurden verteilt.

    Die Kasse schliesst mit einem wesentlich kleineren Gewinn von Fr. 878.50 gegenüber dem Vorjahr ab.

    Es ergeht die Bitte an die Mitglieder, einerseits ein Auge auf den Stromverbrauch zu haben (insbesondere Platzbeleuchtung, wenn keiner mehr arbeitet), andererseits mit Speis und Trank Mehreinnahmen zu generieren.

          c)       der Revisoren:

    wird durch Harry Hartung verlesen. Die Revisoren Karen Facqueur und Harry Hartung haben die Kasse geprüft und alle Belege verglichen. Sie danken der Kassierin für die sauber geführte Kasse und empfehlen, die Jahresrechnung zu genehmigen. Die Jahresrechnung wurde einstimmig genehmigt und der Kassierin mit Applaus Décharge erteilt.

          d)       der Uebungsleiter:

    Diese liegen auf und geben Auskunft über die erfreulichen Aktivitäten im Uebungsbetrieb durch Yvonne Bucher und Werni Schaltenbrand sowie die guten Resultate an Prüfungen unserer Mitglieder.

    Sämtliche Berichte wurden einstimmig genehmigt und den Verfassern mit Applaus verdankt.

    6.  Streichung von Mitgliedern

    Die Versammlung beschliesst, Franziska Baumann und Vladislav Minda wegen Nichtbezahlen des Mitgliederbeitrages 2017 zu streichen.

     

    7.   Ehrungen SKG / SBC -Veteranen

    Winfried Bonn aus Graz (ehemaliger Präsident des Oesterreichischen Boxer-Klubs und Formwertrichter) wird für seine 25-jährige Mitgliedschaft zum SKG-Veteran ernannt.

    Das Veteranen-Abzeichen - verbunden mit einem Dankeschön – wurden ihm zugestellt und

    postwendend kam ein herzliches „Dankeschön“.  

          

    Bei dieser Gelegenheit bedankt sich Hansrudi bei allen, die sich im vergangenen Jahr - sei es im Vorstand, als Uebungsleiter, Piqueur, bei Prüfungen, Körungen, Hunderennen, Nachtübung, etc. - für den Club und unseren Boxer eingesetzt haben.

     

    8.   Demissionen

    Werni Schaltenbrand hat leider seine Demission als Beisitzer - einerseits aus zeitlichen Gründen und andererseits durch den Neuerwerb eines zweiten Hundes - eingereicht. Hans-Rudi wie auch der Vorstand bedauern diese Entscheidung: Werni wird uns aber nach wie vor mit Rat und Tat zur Seite stehen und auf dem Platz mithelfen.

    9.   Wahlen

          a) des Tagespräsidenten mit Entlastung des Vorstandes

               Einstimmig und unter grossem Applaus wird Paul Schindler zum Tagespräsidenten gewählt.

    In seiner humorvollen und souveränen Art bittet er die Anwesenden um Entlastung des Vorstandes wie auch um die Wiederwahl des Präsidenten, was einstimmig erfolgte 

          b) des Präsidenten

               Hans-Rudi Kiefer wird einstimmig für die nächsten 2 Jahre wiedergewählt

          c) des Vorstandes 2018/2019

               Damit der Vorstand wieder vollzählig arbeiten kann, wird Manuel Richterich als Beisitzer

               vorgeschlagen und einstimmig mit Applaus gewählt.

               Die Wahl der übrigen Vorstandsmitglieder erfolgt unter Applaus einstimmig und in globo:

               Kassierin: Margrith Gautschi, Sekretariat: Ginette Hufschmid, Beisitzer: Sina Didio und

               Armando Schmidt (Schutzdiensthelfer)

          d) der Kassarevisoren und des Suppleanten

               Karen Facqueur als 1. Revisorin scheidet aus.

               Als  1. Revisor rückt Harry Hartung nach, 2. Revisorin wird Agnes Barberis.

               Barbara Stenz wird einstimmig zur Suppleantin gewählt

          e) der Delegierten des SBC für die DV vom 25.02.2018 in Küttigen

    Gewählt wurden: Rosine Hofmann, René + Rolf Frick, Yvonne Bucher. Eine Zusage ist

    noch offen. Margrith Gautschi stellt sich noch zur Verfügung.

               Entschädigung Fr. 50.00/Person

          f)  der Delegierten der IG für die Versammlung vom 20.03.2018 im Restaurant Waldhaus in Birsfelden

               Gewählt wurden: Hansrudi Kiefer und Yvonne Bucher. Gäste sind immer willkommen.

     

    10.  Anträge:

          a)        des Vorstandes

                      keine

          b)        der Mitglieder

                      keine

     

    Es werden kurz die Anträge, die zur Abstimmung an der DV gelangen, vorgestellt:

          1.  Wahl von Vreni Herrmann in die Zucht- und Körkommission als Nachfolgerin der leider verstorbenen Regula Lehner.

               Vreni Herrmann hat bereits die „Boxer in Not“-Vermittlung von Regula übernommen.  

          2.  Antrag Zentralvorstand des SBC an die DV der SKG gegen die vorgesehene Einführung

               einer SKG-Mitgliederdatenbank.

    Begründung: keine Direktkommunikation der SKG mit den Mitgliedern. Diese soll weiterhin über die Rasseclubs und Lokalsektionen erfolgen.

     

    Herausgabe von sensiblen Daten unterliegen auch dem Datenschutzgesetz.

    Beide Anträge wurden in dieser Form einstimmig angenommen.

                

    11.  Prüfungen und Anlässe

    Das Jahresprogramm 2018 wurde mit der Einladung zur GV verschickt und ist im Internet aufgeschaltet. Hansrudi erwähnt speziell noch folgende Anlässe und hofft auf zahlreiches Mitmachen:

          24. März                      Körung Continental-Bulldogs

          16. Juni                       Hunderennen

          08. November              Nachtübung

          17. November              Körtag

          13. Dezember              Schlusshock

          Dringend notwendig ist ein Putztag auf dem Gelände und im Clubhaus. Dieser wurde auf

          Samstag 28. April vorgesehen. Die Bitte ergeht an die Anwesenden, sich diesen Termin

          zu merken und mitzuhelfen. Weitere Infos folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

     

          Der Höhepunkt und Grossanlass dieses Jahres ist die Durchführung der 24. Jahressieger-      Zuchtschau des SBC. Diese findet am Samstag, 6. Oktober statt. Es ergeht nochmals die Bitte an

          alle Böxeler, sich dieses Wochenende sowie Donnerstagabend und Freitag davor zu

          reservieren. Es werden mehr als 4 Hände benötigt, und es wird sich für jeden ein „Ärbetli“

          finden.

          Das OK nimmt Formen an und wird demnächst weitere Infos aussenden.                                     

    12.  Diverses

     

    Hansrudi teilt mit, dass auf Wunsch einiger Mitglieder anfangs Januar eine Besprechung stattfand. Folgende Anliegen kamen zur Aussprache, die so weit als möglich umgesetzt werden sollen:

    a) Der Preis für das Essen soll flexibler gestaltet werden (je nachdem, was René und Rolf

        aus den Pfannen zaubern).

     

    Dazu ist aber auch zu bemerken, dass die wichtigste Einnahmequelle für uns der Wirtschaftsbetrieb ist. An alle ergeht die Bitte, einen Beitrag dafür in Form von Konsumation zu leisten und sei sie auch noch so klein und: Dies ist nicht immer mit Essen verbunden!

     

    Vom SBC erhalten wir pro Mitglied aus dem Jahresbeitrag eine Rückvergütung von Fr. 33.00. An der DV des SBC vom letzten Jahr wurde eine Mitglieder-Beitragserhöhung von Fr. 15.00 beschlossen. Davon erhalten die Ortsgruppen zusätzlich Fr. 5.00 vergütet.

     

    b) Gewünscht wird auch eine weitere Auslastung des Uebungsplatzes ausserhalb der

        offiziellen Trainingszeiten von Mittwoch/Donnerstag.

    Nach ihrer Ausbildung als „Hundeerziehungsberaterin“ wird Sylvia Mösch ihre Ideen in Form von Kursen auf dem Clubgelände umsetzen. Da die Teilnehmer dafür Kursgeld entrichten erfolgt die Mitete des Platzes gegen eine moderate Entschädigung an den Club. Ihre Ziele sind die Zusammenarbeit Mensch/Hund, Erlernen der Leinenführigkeit, etc., also Alternativen, die sich nicht mit der Sporthundeausbildung überschneiden.

          c) Franziska Speiser wird gebeten, dass

               - ihre Kursteilnehmer angehalten werden sollten, etwas zu konsumieren

               - ausgelegtes und nicht gefressenes Futter auf dem Platz eingesammelt wird

               Evtl. könnte ein Tagesabtausch erfolgen.

          

          Yvonne und Walti Bucher waren als SBC-Delegierte an der DV der TKGS:

          Ein Novum wird sein, dass Mehrkampfresultate – wenn gewünscht – im Leistungsheft

          eingetragen werden können.

     

          Harry Hartung verweist auf einen Artikel in „20 Minuten“ betreffend Qualzucht bei Hunden.

          Besonders wird die Franz. Bulldogge ins Scheinwerferlicht gerückt. Die Rasseclubs in der SKG

          arbeiten intensiv daran; vergessen wir aber nicht die vielen Importhunde, bei denen wir keine

          Handhabe haben.

     

          Unter Applaus wird Margrith Gautschi für den gespendeten Kartoffelsalat „à la Margrith“ gedankt.   

     

     

    Schluss der Sitzung: 20.15 h

     Für das Protokoll:

    Ginette Hufschmid

    Einsprachen zu diesem Protokoll sind innert 14 Tagen nach Publikation der Verfasserin zu melden, ansonsten das Protokoll als genehmigt gilt.

    Basel, 26. Februar 2018